Nährstoffmangel 5 Häufige Mängel und Symptome

Nährstoffmangel? - 5 häufige Mängel und die Symptome

Wann ist der beste Zeitpunkt, einen Proteinshake zu trinken? Lesen Nährstoffmangel? - 5 häufige Mängel und die Symptome 8 Minuten Weiter Vitamine und Mineralien

Heute haben wir mehr Auswahl als je zuvor, was wir jeden Tag essen. Doch hier und da versagen wir bei den wichtigsten Nährstoffen unserer Ernährung. Wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass viele Menschen in der westlichen Welt unter anderem einen Mangel an Magnesium haben (1), Vitamin B12, D3, Omega 3 und Eisen. 

Was sind die Folgen davon und wie erkennt man die Symptome eines Mangels? Lesen Sie alles in diesem Artikel und erfahren Sie, was Sie dagegen tun können. 

Magnesium

Magnesium ist sehr wichtig für das reibungslose Funktionieren des menschlichen Körpers. Das Mineral ist an mehr als 300 Prozessen beteiligt (2). Magnesium hilft beim Aufbau von Muskeln und Knochen und entspannt Muskeln und Nerven. Es ist daher eines der wichtigsten Mineralstoffe für den Menschen. Deshalb ist es wichtig, genügend Magnesium zu sich zu nehmen. Der Körper kann Magnesium nicht selbst herstellen und nimmt es daher über die Nahrung auf.

Trotz der Tatsache, dass Sie sich um eine gesunde Ernährung bemühen, kann es vorkommen, dass Sie in einen Magnesiummangel geraten. Durch schlechte Aufnahme aus der Nahrung (Darmprobleme), anhaltenden Stress oder zu viel Ausscheidung durch den Körper. Auch wenn Sie viel schwitzen, zum Beispiel beim Sport, können Sie viel Magnesium verlieren. Zudem nehmen ältere Menschen oft weniger Magnesium auf.

Einen Mangel erkennen Sie an folgenden Symptomen:

  • Phasen der Hyperaktivität
  • Schlafstörungen oder Schwierigkeiten, lange zu schlafen
  • Schmerzhafte Muskelkrämpfe
  • Knochenentkalkung
  • Nierensteine
  • Augenkontraktionen
  • Hoher Blutdruck
  • Müdigkeit, Reizbarkeit, Lustlosigkeit

Wie beugen Sie einem Mangel vor?

Essen Sie viel Vollkorn (z. B. Haferflocken), Nüsse, dunkle Schokolade (70-85 %) oder grünes Blattgemüse. Wenn Sie absolut sicher sein wollen, dass Sie genug bekommen, nehmen Sie ein Nahrungsergänzungsmittel. Achte aber darauf, dass du eine gut aufnehmbare Variante nimmst und darin keine ungesunden Zusatzstoffe verarbeitet wurden. 

Magnesiumbisglycinat und Citrat sind die besten beschreibbaren Formulare. Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, schauen Sie sich den Link an oder sehen Sie ihn sich an Vitaminpaket.

Vitamin B12

Vitamin B12 ist ein besonderes Vitamin. Es ist wichtig für die Produktion von roten Blutkörperchen, das reibungslose Funktionieren des Nervensystems, die Reparatur von Körperzellen und die Gehirnfunktion. Vitamin B12 ist Teil des Vitamin B-Komplexes. Vitamin B12 ist etwas Besonderes, weil wir es hauptsächlich aus tierischen Lebensmitteln beziehen können. 

Vegetarier und Veganer haben daher ein hohes Mangelrisiko (3, 4). Auch ältere Menschen sind gefährdet, da die Aufnahme mit zunehmendem Alter abnimmt (5, 6).

Einen Mangel an Vitamin B12 erkennt man unter anderem an folgenden Symptomen.

  • Chronische Müdigkeit, Schwächegefühl
  • Benommenheit, Schwindel
  • Kurzatmigkeit, schnelles Atmen, besonders bei Anstrengung
  • Muskelschwäche bei Anstrengung, Muskelzittern
  • Erhöhter Puls
  • Blasse Haut und Lippen
  • Klingeln in den Ohren, Kopfschmerzen, Nervenschmerzen
  • Kalte Hände und Füße, Kribbeln in den Fingern
  • Gelbe Verfärbung der Haut und des Augenweiß
  • Unerklärliches anhaltendes Fieber
  • Verminderter Geruchs-, Seh- und Hörsinn
  • Übelkeit oder Appetitlosigkeit

Darüber hinaus kann ein B12-Mangel auch psychische Reaktionen hervorrufen wie:

  • Stimmungsschwankungen oder Persönlichkeitsveränderung
  • Denken, Konzentration, Gedächtnisprobleme
  • Depression, Reizbarkeit, Angst, Paranoia

Wie beugen Sie einem Mangel vor?

Vitamin B12 kommt vor allem in Fleisch und Schalentieren wie Muscheln vor. Allerdings ist die Frage, ob man auf diese Weise genug Vitamin B12 aufnimmt und wenn man es gar nicht zu sich nimmt, nimmt man am besten ein Supplement. Achten Sie darauf, dass Sie eine gut resorbierbare Variante ohne ungesunde Zusätze wie künstliche Aromen und Farbstoffe einnehmen. 

Methyl- und Adenosylcobalamin sind die besten beschreibbaren Formulare. Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, schauen Sie sich den Link an oder sehen Sie ihn sich an Vitaminpaket am unteren Rand.

Vitamin D3

Vitamin D3 kann unter Einfluss von Sonnenlicht vom Körper selbst hergestellt werden. Und genau das fehlt uns in der westlichen Welt in den Wintermonaten. Es ist daher nicht verwunderlich, dass viele Menschen im Winter einen Vitamin-D3-Mangel bekommen. Vitamin D3 ist wichtig für die Aufnahme von Calcium und Phosphor. Es ist wichtig für starke Knochen und Zähne, die Funktion und Erholung der Muskeln und das reibungslose Funktionieren des Immunsystems (7).

Alten (8) und Menschen mit dunkler Hautfarbe haben ein erhöhtes Risiko für einen Vitamin-D3-Mangel. In den Wintermonaten täte jeder gut daran, etwas extra Vitamin D3 zu sich zu nehmen.

Wenn Sie denken, dass Sie einen Vitamin-D3-Mangel haben, werfen Sie einen Blick auf die folgenden Symptome.

  • Müdigkeit, Energielosigkeit
  • Schwache Knochen
  • Zahnfleischbluten
  • Schmerzen, Zittern oder Krämpfe in Muskeln und Gelenken
  • Lustlosigkeit

Wie beugen Sie einem Mangel vor?

Durch Lebensmittel mit Vitamin D3, fettem Fisch (Lachs, Makrele, Sardine, Forelle) oder Eigelb (9). 

Darüber hinaus ist eine gute Lösung zu Vitamin D3 zu ergänzen. Stellen Sie sicher, dass Sie die am besten resorbierbare Form von Cholecalciferol einnehmen und dass das Produkt keine ungesunden Zusatzstoffe enthält. Entscheiden Sie sich außerdem für eine nachhaltige und pflanzliche Alternative. Klicken Sie auf den Link für ein Beispiel oder sehen Sie es sich an Vitaminpaket.

Omega 3

Omega 3 ist eine Kombination aus mehrfach ungesättigten Fettsäuren, die für die allgemeine Gesundheit Ihres Körpers wichtig sind. Omega-3-DHA und EPA ist wichtig für das reibungslose Funktionieren der Augen, des Gehirns (10, 11) und das Herz (12). Die Vorteile werden bei einer Mindestaufnahme von 250 mg Omega 3 DHA und EPA pro Tag erreicht. Zusätzlich 200mg extra Omega 3 DHA zusätzlich zu der oben genannten Menge, wichtig für die Entwicklung von Augen und Gehirn eines Babys während der Schwangerschaft und Stillzeit (13).

Menschen, die wenig oder keinen Fisch essen, haben ein erhöhtes Risiko für einen Mangel an Omega-3. Menschen, die viel Sonnenblumenöl zu sich nehmen, eine in der westlichen Welt weit verbreitete Zutat, sind ebenfalls gefährdet. 

Folgende Symptome können bei einem Mangel auftreten:

  • weniger scharfes Sehen
  • Vergesslichkeit
  • Stimmungsschwankungen
  • Akne oder trockene Haut
  • schlaffe Muskeln
  • Konzentrationsprobleme
  • Durst, häufiges Wasserlassen
  • Entzündung

Wie beugen Sie einem Mangel vor?

Sie können fetten Fisch wie Hering oder Lachs essen. Wenn Sie keinen Fisch essen können oder wollen, ist die beste Alternative die Einnahme eines Omega-3-Ergänzungsmittels. Bei Omega-3-Ergänzungen haben Sie die Wahl zwischen Fischöl oder dem deutlich nachhaltigeren Algenöl.

Es ist wichtig zu wissen, dass etwa 25 % des weltweiten Fischfangs an die Omega-3-Industrie geht und erheblich zur Überfischung und Verschmutzung der Meere beiträgt. Fische erhalten ihre hohen Omega-3-Werte von den Algen, die sie fressen. Warum also beziehen wir unser Omega 3 nicht direkt von der Quelle? 

So gesehen ist Omega-3-Algenöl die einzig richtige Alternative. Schau es dir hier an Vitaminpaket.

Eisen

Eisen ist ein essentieller Mineralstoff, den der Körper benötigt. Es ist ein Hauptbestandteil der roten Blutkörperchen, es transportiert Sauerstoff zu den Körperzellen. Grundsätzlich findet man in Lebensmitteln zwei Arten von Eisen: Häm-Eisen, das hauptsächlich in rotem Fleisch vorkommt, und Nicht-Häm-Eisen, das sowohl in tierischen als auch in pflanzlichen Lebensmitteln vorkommt. 

Vor allem junge Frauen, Kinder und Vegetarier/Veganer (14, 15) haben ein erhöhtes Risiko für Eisenmangel. Es ist einer der häufigsten Defekte der Welt (16).

Ein Eisenmangel ist durch folgende Symptome gekennzeichnet:

  • Anämie
  • Vermoeidheid
  • Schwächegefühl
  • Geschwächtes Immunsystem
  • Gestörte Gehirnfunktion

Wie beugen Sie einem Mangel vor?

Fleisch, Schalentiere oder Sardinen enthalten Eisen, aber auch Brokkoli, Bohnen und Samen. 

Sie müssen mit der Supplementierung von Eisen vorsichtig sein, da zu viel Eisen sehr schädlich ist. Das Beste, was Sie tun können Vitamin C Vitamin C regt die Aufnahme von Eisen aus der Nahrung an und ist zudem gut für die Abwehrkräfte.

Achte darauf, dass du eine natürliche Variante ohne künstliche Zusätze nimmst. Sehen Sie uns hier an Vitaminpaket.

Vitaminpaket

Möchten Sie sicher sein, dass Sie auf natürliche und nachhaltige Weise genügend der oben genannten Nährstoffe erhalten? Dann schau es dir an Ekopura Vitaminpaket unten. Wir verwenden nur nachhaltige Zutaten, ohne ungesunde Zusatzstoffe und lokal produziert. 

Das Paket enthält 3 Monate Vorrat.

Abonnieren Sie den Newsletter

Und erhalten Sie die leckersten Rezepte, interessante Artikel und die neusten Angebote direkt in Ihr Postfach.